Drucken 

Ghali

Epagneul Breton geb 14.4.2006, kastriert, 16 kg
Caddy und Ghali haben sich bei uns eher zufällig gefunden und sind jetzt fast nicht mehr zu trennen. Caddy ist alleine völlig hilflos und Ghali ist nach ihren vielen Geburten so mütterlich, dass sie den Kleinen sofort adoptiert hat und auch gleich unruhig wird wenn er weg ist. Zusammen sind sie eine Dreamteam, er wird richtig fröhlich und anhänglich. Sie ist unglaublich liebevoll, treu und weicht einem nicht von der Seite.
Da der Epagneul Breton ein Jagdhund ist möchten wir für sie auf jeden Fall eine Familie mit Haus und Garten (in Rndlage)  wo sie sich austoben kann,weil wir nicht wissen, ob sie mal frei laufen kann.

Ghali ist mittlerweile soo glücklich wenn man sie besucht und wenn wir mit ihr und Caddy in den Auslauf gehen. Sie rennt und lacht und quickt vor Freude - und klein Caddy - wenn es klappt hinter ihr her, wenn er sie verliert ist er  nah bei einem - ganz alleine geht nicht :-)
Spazieren gehen klappt jetzt auch gut. Ghali läuft sehr gut an der 5 m Leine und Caddy rennt entweder aufgeregt um uns rum oder folgt auf dem Fuß ;-)- die Schleppleine können  wir bei uns, wo keiner entgegenkommt fallen lassen weil er freiwillig von seiner "Ersatzmama" und uns nie weggehen würde.
UPDATE 10.4.13: Beide sollten zu einem stabilen Zweithund von dem sie lernen können und -Halt finden wenn es stressig wird. Caddy ist so entspannt wie das Vorbild und ist ein wahnsinnig treuer, fröhlicher und liebvoller Hund geworden wenn er jemandem vertraut. Ghali läuft mittlerweile richtig entspannt auch auf fremden Wegen, nur bei Autos wird sie noch etwas nervig.

A
uch wenn sie ein reinrassiger Jagdhund ist, so hat sie bisher nur 1 x Interesse gezeigt und da ist ein Hase 2 m vor ihr aus dem Gebüsch gesprungen und sie ging kurz hinterher. Man kann danach sofort wieder das  "Programm Jagen" stoppen, so dass man auf Wegen die nicht an der Straße liegen die Schleppleine fallen lassen kann.